Niederschwellige Medien-Fortbildungen und Selbstlernkurse für Anfänger

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) und der Medienzentrenverbund unterstützen Schulen mit niederschwelligen Fortbildungen und Selbstlernkursen bei der Umsetzung von Fern- und Hybridunterricht. Dabei richten sich die Inhalte an diejenigen, die noch ganz am Anfang im Umgang mit der digitalen Technik stehen. Schulen haben die Möglichkeit, schulinterne Fortbildungen digital oder in Präsenz zu buchen. Zudem können sich Lehrkräfte mit Hilfe der Online-Selbstlernkurse des Medienzentrenverbunds eigenständig Wissen aneignen und ein Zertifikat erwerben.

Medienpädagogischer Berater:
Jan Nathan
Tel: 0751 / 368 400
nathan@kreismedienzentrum.de


Buchbare Fortbildungsangebote

Die buchbaren Fortbildungen des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg beinhalten Basisschulungen in technischen Themengebieten. Vom Umgang mit dem Tablet, dem Arbeiten in Videokonferenzen, über Grundlagenwissen in Moodle können Schulen schulinterne Fortbildungen anfragen. Darüber hinaus sind weitere Angebote aus dem Bereich Jugendmedienschutz und aktive Medienarbeit buchbar – Cybermobbing, Erklärvideos und Einsatzmöglichkeiten von Audio beispielsweise können Ihren Fernunterricht bereichern.

Die Fortbildungen richten sich an geschlossene, auch kleinere, Gruppen innerhalb eines Kollegiums. Alle Fortbildungen können als digitale, ortsunabhängige Videokonferenz gebucht werden. Einige Angebote sind auch in Präsenz umsetzbar.


Online-Selbstlernkurse mit Zertifikatsabschluss:

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und der Medienzentrenverbund, Partner der amtlichen Lehrkräftefortbildung, bieten ab sofort Selbstlernkurse für Anfänger/ -innen mit Zertifikatsabschluss für Lehrkräfte in Baden-Württemberg an. In den Selbstlernkursen können sich Lehrkräfte online eigenständig neues Wissen aneignen und im Anschluss in einem Testzentrum ein Zertifikat erwerben.