Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Bitte beachten!

Bitte beachten!
Am Rutenmontag, den 22.07.2019 haben wir ganztägig geschlossen!

Wir wünschen Scheene Ruata!







Bild von M W auf Pixabay

Schuljahreskalender 2019

Unsere beliebten Schuljahres-Kalender sind wieder da !

In den Formaten DIN A3, DIN A0 und zum direkten Download in DIN A4.

 

Die Kalender können im Kreismedienzentrum Ravensburg  zu unseren Öffnungszeiten oder an der Realschule Kißlegg, mittwochs zwischen 14.00 und 16.00 Uhr abgeholt werden. 

SESAM Mediathek


  


HOTLINE
0721-88 08 58

Mo–Do: 8:00–16:00 Uhr
Fr: 8:00–14:30 Uhr

 

Inhaltliche Kriterien und formale Aspekte des MEP

Das Kultusministerium hat jetzt Anforderungen veröffentlicht, die für einen Medienentwicklungsplan (MEP) maßgeblich sein werden. Diese Kriterien bilden auch eine verlässliche Grundlage für das vorgesehene Verfahren bei der Beantragung von Mitteln aus dem Digitalpakt Schule. Schulen und Schulträger sollten diese Kriterien daher bereits jetzt bei ihren Planungen berücksichtigen.


Das Kreismedienzentrum unterstützt Sie gerne. Bitte wenden Sie sich an unser Beratertandem Michael Schmid (Schulnetzberater) und Leonard Kühn (Medienpädagogischer Berater)

"Fragt uns - wir sind die letzten!"

Es sind eine Frau und drei Männer, die über einen Zeitraum von einem halben Jahr über ihre Erinnerungen, Erfahrungen und auch Ängste rund um die Pogromnacht befragt wurden. Teils weit über 90 Jahre alt, sind es in Ravensburg einige der letzten, die man noch fragen kann. In einem Feature wurden diese biographischen Zeugnisse der Ravensburger Öffentlichkeit zum ersten Mal am 9.11.2018 im ev. Matthäus-Gemeindehaus in Ravensburg präsentiert. 


Das Kreismedienzentrum Ravensburg ist stolz, dass es zur landesweiten Veröffentlichung, dieses einmaligen Zeitzeugenberichtes, auf der SESAM-Mediathek beitragen konnte.


Empfohlen für Sekundarstufe I - Geschichte/ Erwachsenenbildung 

>>> Link zu "Fragt uns - wir sind die letzten!"<<<


Edith goes digital 12./13. Juli

 





























LFK Workshop im Rahmen von "Edith goes digital"

Computer Game Pixilation

„Ihr werdet zu lebendigen Spielfiguren und seid Hauptdarstellerin eurem eigenen Game. Alles was wir dazu brauchen sind Tablet PCs und das Wissen um die Stop-Motion Technik. So werden aus Hockern fiese Hindernisse oder aus Bällen wertvolle Bonuspunkte. Mitmachen kann hier jeder, gerne auch Eltern mit ihren Kindern sowie interessierte Lehrkräfte. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.“


Datum: 13.07.19      Uhrzeit: 9:45 Uhr

Weitere Informationen zur Anmeldung: info@kreismedienzentrum.de

LFK Workshop im Rahmen von "Edith goes digital"

Der Surfschein mit dem Internet ABC – Eine Einführung für Kinder, Eltern und Pädagogen

Im Workshop lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Surfschein des internet-abc kennen. Für die Kinder wird es dabei darum gehen den kleinen Surfschein zu machen und die weiteren Möglichkeiten des Portals zum Arbeiten und Spielen kennen zu lernen. Die Eltern und Pädagogen werden als Beobachter auf der einen Seite sehen wie die Kinder arbeiten und im Fortbildungsteil für sich mit den Modulen für Eltern und Lehrkräfte Arbeiten. Die vielfältigen Materialien des internet-abc werden dabei vorgestellt, diskutiert und besprochen.

Mit dem Mediennutzungsvertrag wird ein Mittel vorgestellt mit dem Eltern und Kinder eine gemeinsame Grundlage zum Medienverhalten daheim bearbeiten können um sicher und gesund mit Medien umzugehen.


Datum: 13.07.2019   Uhrzeit: 9:45 Uhr

Weitere Informationen zur Anmeldung: info@kreismedienzentrum.de

Digitalisierung von Schule und Unterricht

Edith goes digital– spielen – entdecken – lernen
Am 12. und 13. Juli 2019 laden die Edith-Stein-Schule Ravensburg & Aulendorf und das Kreismedienzentrum Ravensburg Schüler, Eltern, Lehrkräfte und die interessierte Öffentlichkeit nach Ravensburg ein, um mit ausgewiesenen Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft über das Potenzial der Digitalisierung in der Schule zu diskutieren und um sich umfassend zu informieren. Begleitet werden die zwei Tage von einem bunten und interaktiven Programm für alle Altersgruppen vom Jugendlichen bis zum Senior, bei dem auch verschiedenste Medien, wie z. B. VR-Brillen, unter fachlicher Anleitung ausprobiert werden können. Die Teilnahme ist für die gesamte Veranstaltung kostenlos.
Eröffnet wird die Veranstaltung in Ravensburg im Beruflichen Schulzentrum an der St.-MartinusStraße 77 am Freitag, den 12. Juli 2019 um 14.00 Uhr von unserem Landrat und Schirmherr der Veranstaltung Harald Sievers. Zusammen mit dem Schulleiter der Edith-Stein-Schule Peter Greiner lädt unser Landrat zu drei kurzweiligen und interessanten, jeweils 45-minütigen Fachvorträgen mit anschließenden Publikumsfragen ein, die das Thema Digitalisierung in der Bildung und der Berufswelt aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Hier erwarten uns u. a. Referenten der Pädagogischen Hochschule Freiburg, des Hamburger Instituts für Berufliche Bildung und des Instituts für Immersive Learning.
Höhepunkte am Samstag, den 13. Juli 2019 sind zahlreiche Workshops und eine überregional mit interessanten Persönlichkeiten besetzte Podiumsdiskussion. In den Workshops, die zum aktiven Mitmachen einladen, werden den ganzen Vormittag innovative Themen präsentiert. Dazu können sich nicht nur Lehrkräfte aller Schularten, sondern auch Schülerinnen und Schüler, Eltern und interessierte Bürgerinnen und Bürger kostenlos anmelden. Die Podiumsdiskussion rundet von 12.00 bis 13.00 Uhr das Thema Digitalisierung von Schule und Unterricht vor allem aus gesellschaftspolitischer Perspektive ab. 
Den Schlusspunkt der Veranstaltung setzt am Samstag um 13.15 Uhr die Siegerehrung der 1. Play-eS Regio Süd Games Schulmeisterschaft, zu der am 27. Mai 2019 23 Teams und 11 Einzelspieler aus dem süddeutschen Raum angetreten sind. Sowohl die beiden Halbfinals als auch das Finale können an beiden Tagen live miterlebt werden. Ein eSport-Profi des VfB Stuttgart hat sich ebenfalls für eine Autogrammstunde angekündigt.
Darüber hinaus werden begleitend an beiden Tagen zahlreichen Aktivitäten in sogenannten ThemenRäumen angeboten, die die Möglichkeit eröffnen, sich z. B. mit Experten des Landesmedienzentrums oder verschiedener Einrichtungen und Institute auszutauschen und überraschende Dinge auszuprobieren.
Das Motto über der gesamten Veranstaltung lautet, Interesse zeigen für die digitale Welt unserer Schüler und sie auf die Anforderungen der zukünftigen Berufswelt vorzubereiten. Nur so kann Digitalisierung von Schule und Unterricht gelingen, ist Peter Greiner überzeugt.

Willkommen im Sommersemester

Wir heißen alle studierenden an der PH-Weingarten im Landkreis Ravensburg herzlich willkommen.

Sie können nun die Dienstleistungen des Kreismedienzentrums Ravensburg kostenlos in Anspruch nehmen.

Medienbildung bedarf sicherer, urheberrechtlich unbedenklicher Medien, die möglichst genau auf die Bildungsplaninhalte abgestimmt sind. Damit Sie sich die Medien nicht selbst zusammensuchen müssen, stellen wir diese Medien und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

<<Weitere Informationen für studierende der PH-Weingarten>>

 Bild von Ina Hall auf Pixabay

Neues Umfragetool minnit´

Was denken meine Schülerinnen und Schüler über politische Entscheidungen? Wie ist das Leseprojekt in der vergangenen Woche angekommen? Welche Nationalhymnen kennt die Klasse? …

Die Antworten auf solche Fragen lockern den Unterricht auf und helfen zugleich, die eigene Arbeit zu überprüfen. Mithilfe von schnellen Umfragen lassen sich Lernende aller Klassenstufen leicht aktivieren und Diskussionen anstoßen.

Mit minnit' bietet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) im Auftrag des Kultusministeriums ein werbefreies und datenschutzkonformes Umfragetool für Schulen.


>>> Weitere Informationen <<<

Frisch eingetroffen - Neuanschaffungen

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Neuanschaffungen
und Empfehlungen:


oder so:

Alkohol - Tabakprävention mit dem KlarSicht-Koffer

Alkohol - Tabakprävention mit dem KlarSicht-Koffer

Der KlarSicht-Koffer besteht aus verschiedenen Mitmach-Stationen, an denen sich Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren auf einfache und interaktive Art über die Risiken von Nikotin und Alkohol informieren können. 

 

Suchtpräventionsfachkräfte, Lehrkräfte und andere Nutzerinnen und Nutzer können mit dem KlarSicht-Koffer eigenständig, kontinuierlich und nachhaltig Veranstaltungen in Schulen und in der Jugendarbeit durchführen. 


Jetzt im Verleih des Kreismedienzentrums Ravensburg. Reservierungen bitte unter info@kreismedienzentrum.de oder 0751/368400

Filmmitschnitte Multimediaberatertag 2019

Liebe Teilnehmer der Multimediaberatertagung 2019, die Filme sind ab sofort verfügbar, jedoch nicht öffentlich und auch nicht über Suchbegriffe zu finden.

Alle Teilnehmer werden per Mail benachrichtigt.

Allen Interessierten, die nicht in den Mailinglisten des KMZ stehen, können die Links per Mail anfordern.

Es würde uns sehr freuen wenn Sie uns ein Feedback zur Veranstaltung und/oder zu den Filmen geben.

Administration von iPads

Monika Müller-Rettenberger

Beratung bei der Administration von Tablets (Schwerpunkt iPads)

 

Kontakt:

mueller-Rettenberger(at)Kreismedienzentrum.de


Beratung:

Wenn Sie sich für den Einsatz von Tablets entschieden haben, gibt es zahlreiche organisatorische Fragen zu klären, notweniges Zubehör, welche Software kommt zum Einsatz...

  • Wir beraten Sie bei der richtigen Weichenstellung
  • Unterstützung bei Fragen zum Profilmanager
  • Unterstützung bei Fragen zum Configurator

Lehrerfortbildung

Unsere Beratung ist eine Ergänzung zur Lehrerfortbildung und ersetzt nicht die dort angebotenen Fortbildungen:

  • Einführung in die Verwaltung von Tablets (iOS oder Android)
  • iPads mit dem Configurator verwalten
  • iPads mit dem Profilmanager verwalten

Kreismedienzentrum Ravensburg unter neuer Leitung

Kreismedienzentrum Ravensburg unter neuer Leitung

Liebe Kollegen und Kolleginnen,

seit August 2018 habe ich die Leitung des Kreismedienzentrums in Ravensburg übernommen. Mein Name ist Sebastian Frey und ich bin Lehrer an der Schule am Schloßpark in Aulendorf.

Am Kreismedienzentrum stehen für sie weit über 10.000 Filme zur Ausleihe bereit. Für den mobilen und komfortablen Einsatz haben sie zusätzlich auf über 7000 Filme online Zugriff. In unserem Gerätepool halten wir ca. 300 Geräte zur kostenlosen Ausleihe für sie bereit. Hier finden sie unter anderem Beamer, Tablets, GPS-Geräte, Audio-Anlagen und vieles mehr.

Die Bibliothek im Kreismedienzentrum ist mit weiteren 22.000 Medien hervorragend ausgestatten und bietet zur kostenlosen Ausleihe ein umfassendes Angebot an pädagogischen und allgemeinen Sachbüchern, Kopiervorlagen, Belletristik, Hörbücher, Spielfilme und etliches mehr.

Unser Team berät sie gerne zum Einsatz von Film-und Audiotechnik, Filmen, medienpädagogischen Fragestellungen, Verwaltung von IPads und gibt ihnen Unterstützung zum schulischen Netzwerk.

Bei dieser reichhaltigen und attraktiven Auswahl werde ich bestimmt auch sie demnächst in unserem Haus begrüßen dürfen und persönlich kennen lernen.

Ich wünsche ein erfolgreiches Schuljahr 2018/19


Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Frey

Infos für Schulen

Hier finden Sie aktuelle Infos des Kreismedienzentrums:

Sekundarstufe und Oberstufe

Grundschule

Neues Portal: Medianezz

Medianezz.de präsentiert medienpraktische Projekte aus verschiedenen Bereichen um Interessierten Beispiele und Umsetzungsmöglichkeiten der medienpädagogischen Arbeit aufzuzeigen. Medianezz will anregen, Ideen geben und mit Materialien, Beiträgen und Projektbeschreibungen Multiplikatoren unterstützen und motivieren eigene Projekte zu realisieren.

Ziel ist Medien kompetent und verantwortungsvoll zu nutzen sowie vor allem Kinder und Jugendliche zu befähigen, Medien für eigene Produktionen und ihre Anliegen gezielt einzusetzen. Darüber hinaus bietet die Plattform aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Neuigkeiten und Wettbewerbe sowie Materialien aus der Medienwelt. Auch weitere Projekte, Institutionen und Organisationen sind eingeladen, sich mit ihren medienpädagogischen Projekten aktiv an medianezz.de zu beteiligen.

Hier gehts zum: Medianezz

Grundschulen

Grundschulen

Mit Medien – ohne Stress! - Zugänge und Beispiele für eine aktive Medienarbeit

Mit der „Leitperspektive Medienbildung“ des Bildungsplans in Baden-Württemberg soll das Lernen mit Medien und das Lernen über Medien zentraler Bestandteil im Schulunterricht werden, um den Anforderungen der Mediengesellschaft begegnen zu können. Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) möchte mit der Broschüre Mit Medien – ohne Stress! aufzeigen, dass viele Medienangebote sehr einfach im Unterricht integriert werden können, ohne dass dafür viele Vorkenntnisse erforderlich oder größere Projekte geplant werden müssen. Sie finden deshalb in der Broschüre nicht nur Materialien der LFK und anderer Landesmedienanstalten aufgezeigt sondern Entscheidungshilfen und konkrete Hinweise, wie Sie Medienarbeit entsprechend dem Bildungsplan in den Unterricht integrieren können.

Hier können Sie die Broschüre herunterladen..



Internetkompetenz im Unterricht fördern -

Internetkompetenz im Unterricht fördern - - mit dem Internet-ABC Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) bietet im Rahmen des Projektes Internet-ABC-Schule kostenlose Workshops für Lehrkräfte sowie Unterrichts- und Informationsmaterialien rund um das Thema Internet an. Das Internet-ABC ist ein spielerischer Ratgeber für den Einstieg ins Internet. Als Kompass zur Orientierung bietet es praxisnahe und leicht verständliche Informationen über den sicheren Umgang mit dem World Wide Web. Die Plattform www.internet-abc.de richtet sich an Kinder von fünf bis zwölf Jahren und auf eigenen Seiten an Eltern und Pädagogen. Die Website ist nicht kommerziell, sicher und werbefrei. Das Projekt wird von dem gemeinnützigen Verein Internet-ABC e. V. getragen, dem die 14 deutschen Landesmedienanstalten angehören. Informationen zum LFK-Angebot unter: www.lfk.de/internet-abc-schule

Unterstützung für die Schulen 2

"Zuhören - Experimentieren - Produzieren\\\" 

Hören und Zuhören können ist eine heute oft vermisste, jedoch grundlegende Kernkompetenz für Kommunikation und Lernen. Das Projekt Ohrenspitzer der Landesanstalt für Kommunikation, das sich genau diesen Kompetenzen widmet, ist seit 2003 in über 150 Schulen in Baden-Württemberg mit großem Erfolg eingeführt.  Das Markenzeichen des Projekts – der rote Hörkoffer – enthält Hörspiele, didaktische Anregungen und Technik, um selbst produzieren zu können. 

Sie erhalten einen Überblick zu Themen der Zuhörförderung im Kontext Schule. Bei den Fortbildungen und Workshops werden erste Methoden und praktische  Übungen für die Unterrichtsgestaltung  gezeigt, ebenso können Beispiele aus der aktiven Medienarbeit ausprobiert werden.

Mehr über Ohrenspitzer und viele Unterrichtsideen erfahren Sie auf www.ohrenspitzer.de oder bei uns im Kreismedienzentrum.

Medienbildung an der Grundschule

Der   Bildungsplan   der   allgemein   bildenden   Schulen   2016   reagiert   auf die zunehmende Digitaliserung in allen Lebensbereichen mit der Leitperspektive „Medienbildung“, die verpflichtendes Element in allen Schularten und in allen Fächern und Klassenstufen ist.

Medienbildung  unter  Einbeziehung  der  digitalen  Medien  wird  erstmals  in Baden-Württemberg  auch  im  Bildungsplan  der  Grundschule  als  fächerintegratives  Prinzip angelegt.
Die wesentlichen Unterstützungsleistungen der Medienzentren und des Landesmedienzentrums
sind in diesem Schreiben zusammengefasst.

Das Kreismedienzentrum Ravensburg unterstützt die Grundschulen bei diesen Themen:

- Medienentwicklungsplanung
- Umsetzung medienpädagogischer Konzepte und Beispielen
- Was brauchen wir an Technik?

Gerne kommen wir auch gerne an die Schule und beraten die Schulleitungen und das Kollegium.

Dienstags und Donnerstags erreichen Sie unsere Berater:

0751 368 405  oder

Schmid@kreismedienzentrum.de
Frey@kreismedienzentrum.de 

Unterstützung für die Schulen 1

                                                                                                                                    

So vielfältig wie die heutige Medienwelt sind die Fragen, Probleme aber auch Chancen denen sich Kinder, Jugendliche und ihre Eltern stellen müssen. Wie präsentiere ich mich selbst im Netz? Was ist erlaubt und was illegal? Wie gehe ich verantwortungsvoll mit meinen Daten um?

Im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg hat das Staatsministerium Baden-Württemberg das Programm  101 Schulen aufgelegt und das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) gemeinsam mit den regionalen Stadt- und Kreismedienzentren mit der Durchführung beauftragt.

Workshops, Informationsveranstaltungen und aktive Medienarbeit

Das Programm umfasst Workshops, Informationsveranstaltungen und aktive Medienarbeit vor allem für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern. Themen der Workshops oder Vorträge sind u.a. Soziale Netzwerke wie Facebook, Cybermobbing, Jugendsexualität und Internetpornografie, rechtliche Grauzonen im Netz, Datenschutz, Scripted Reality im TV, Informationskompetenz oder die Nutzung von Handy und Smartphones, Apps etc.

Mehr Informationen über diese und andere Projekte der Kindermedienlandinitiative erhalten Sie unter http://www.kindermedienland-bw.de/

Unsere Referentin Vera Engelbart informiert Sie über diese Projekte und kommt auch gerne an Ihre Schule:

Mail: mailto:vera.engelbart@ohrenspitzer.de oder über das Kreismedienzentrum

Ohrenspitzer für Grundschulen

Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Eckelmann und der Ohrenspitzer-Referentin Frau Engelbart "bastelte" die Klasse 3b der Grundschule Kuppelnau einen digitalen Adventskalender.

Die Sterne für den Kalender, den es auch als interaktive HTML5-Datei gibt, entstanden im Rahmen der Aktion "Wunschsterne" der Kinderstiftung Ravensburg und wurden im Kunstunterricht von den Kindern gestaltet und fotografiert.

Die Türchen zum Hören entstanden im Rahmen des Projekts „Ohrenspitzer“ der Landeszentrale für Kommunikation (LFK), durchgeführt durch das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Kreismedienzentrum Ravensburg.

An diesem landesweiten Programm haben bislang mehr als 150 Schulen aus ganz Baden-Württemberg teilgenommen.Hier der Link zum digitalen Adventskalender:

http://www.kuppelnauschule.de/grundschule/aktuelles/adventskalender.html


 

"Ohrenspitzer auf Reisen" wird seit 2013 an Schulen im Bereich des Kreismedienzentrums Ravensburg umgesetzt, um das Zuhören als auch die Konzentration von Kindern spielerisch zu fördern.

Das Kreismedienzentrum bietet rund um die Zuhörförderung und zu Ohrenspitzer auch Fortbildungen, Beratung und technische Unterstützung an.
Mehr über das Projekt "Ohrenspitzer" erfahren Sie auf der Ohrenspitzer-Webseite www.ohrenspitzer.de

KreisMedienZentrum

 


St. Martinus Strasse 77
88212 Ravensburg

Tel.  0751 / 368 400
Fax. 0751 / 368 418
info@kreismedienzentrum.de 

 

Neue Öffungszeiten:

 

Montag: 
08.00 - 16.30 Uhr
Dienstag:

08.00 - 13.00 Uhr
13.30 - 16.30 Uhr

Mittwoch:

08.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 

08.00 - 13.00 Uhr  
13.30 - 16.30 Uhr
 
Freitag:

08.00 - 13.00 Uhr

 


 

Öffnungszeiten Schulbibliothek

 

 Montag 07.00 - 16.30 Uhr
Dienstag
 07.00 - 16.30 Uhr
 Mittwoch  07.00 - 13.00 Uhr
 Donnerstag  07.00 - 16.30 Uhr
 Freitag  07.00 - 13.00 Uhr

 




 


Anfahrt

So finden Sie den Weg zu uns: 






Parken

Hier können Sie Ihr Fahrzeug abstellen:

» Download »